2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.
Dauerhaft aktivieren und Datenüber­tragung zustimmen:

 Donnerstag 20.09.18HEIMAT HUNSRÜCK 
 
 ProgrammEin Sommerreise zwischen Saar, Mosel, Nahe und RheinSchmausemühle 
 Beginn19:00 Uhr  
 Preis32,00 €  
 Preis KK29,00 €(inkl. MwSt. zzgl. Versand) 
 Karten kaufen 


Günter Schmitt ist vor einigen Jahren gemeinsam mit seiner Beagledame Emma innerhalb von acht Monaten nonstop an den Außengrenzen rund um Deutschland gewandert. Dabei haben die beiden 5200 Kilometer zurückgelegt. In seinem Buch „5200 km bei Fuß“ sind die Begegnungen mit den Menschen an der Grenze nachzulesen.

Nun war Schmitt mit Emma wieder unterwegs. Zweieinhalb Monate wanderten die beiden zu Fuß kreuz und quer durch den Hunsrück, von Schengen an der Obermosel bis zum Günderodehaus oberhalb von Oberwesel im Weltkulturerbe „Mittleres Rheintal“. In seinem Buch „Heimat Hunsrück – Eine Sommerreise zwischen Saar, Mosel, Nahe und Rhein“ schildert und beschreibt der Journalist charmant und liebevoll die Stationen seiner Wanderung: Das luxemburgische Schengen, in dem das grenzenlose Europa besiegelt wurde, die Fahrt mit der Fähre unterhalb der Saarschleife, den Erdgeist von Andre Heller in Mettlach, eine Übernachtung im Weinfass in Weiskirchen, den Paradiesgarten in Sitzerath, den Elfentanz am Herberloch, ein Whisky-Tasting im Forellenhof, ein Orgelkonzert in Stipshausen, den Nervenkitzel auf der Hängebrücke Geierlay in Mörsdorf, die vier sibirischen Tiger in Bell, die Ritterspiele auf der Ehrenburg, den Blick ins Weltkulturerbe Mittelrheintal oberhalb von Boppard oder das Günderode-Filmhaus oberhalb von Oberwesel.

Aus diesem Buch liest Günter Schmitt in der Schmausemühle. Dazwischen gibt es ein Dreigang-Menu vom Wanderwirt aus dem Baybachtal:

I. Kartoffelcremesüppchen mit geräucherten Forellenstücken

II. Braten vom Hunsrücker Wildschwein mit Apfelrotkraut und Spätzle

III. Süßkirschenparfait auf fruchtigem Kirschragout
 Karten kaufen
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.
Dauerhaft aktivieren und Datenüber­tragung zustimmen: